Delegation der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft besucht AHK Russland

07.10.16 AHK Russland - News-Hauptkategorie, AHK-Russland-News, News der AG Hochgeschwindigkeitsverkehr

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer hat am 07. Oktober 2016 eine Delegation aus 20 Personen der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) des Ortsverbands Mainz in Moskau begrüßt.

Der AHK-Vorstandsvorsitzende Matthias Schepp, selbst Mainzer, hieß die Delegation herzlich in Russland willkommen. Dort besuchte die Gruppe bereits die russische Eisenbahngewerkschaft, die russische Bahn RZD, die Friedrich-Ebert-Stiftung und die deutsche Botschaft. 

„Deutsche Unternehmen sind ein wichtiger und aktiver Partner Russlands im Bereich des Schienen- und Hochgeschwindigkeitsverkehrs“, betonte Schepp im Rahmen des Treffens mit den Eisenbahnern. 

Dazu wurde eigens eine Initiative ins Leben gerufen: Die Deutsche Initiative für Hochgeschwindigkeitsverkehr (HGV) vereint unter der Schirmherrschaft der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer branchenführende Unternehmen und Experten aus Deutschland, die sich am Aufbau eines Hochgeschwindigkeitsbahnnetzes in Russland beteiligen möchten. 

Die zwölf Teilnehmer dieser Initiative sind Spezialisten aus der Bahnindustrie sowie Bau- und Finanzwirtschaft und erklären sich bereit, die russische Bahngesellschaft RZD aktiv bei der Umsetzung der ersten Phase dieses Projekts, der HGV-Strecke von Moskau nach Kasan, zu unterstützen. Unter den Unternehmen sind etwa Deutsche Bahn, Siemens, Strabag und Vossloh.

Die Teilnehmer der Deutschen Initiative für HGV verfügen über große Markterfahrungen in Russland und pflegen langjährige Partnerschaften mit der RZD. 

Das führt bisweilen zu Rekorden: So gilt der Hochgeschwindigkeitszug der Marke "Sapsan" (Velaro RUS), geliefert von Siemens, der in Doppeltraktion zwischen Moskau und St. Petersburg verkehrt, mit 500 Metern als längster HGV-Zug weltweit. 

Mehr zur Deutschen Initiative für Hochgeschwindigkeitsverkehr finden Sie auf der Website der AHK Russland: http://russland.ahk.de/hgv. 

Kontakt:

Nikolai Misin, Projektkoordinator Deutsche Initiative für HGV in Russland
E-Mail: misin(at)deinternational.ru  

Alexej Knelz, Leiter Abteilung PR- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: knelz(at)russland-ahk.ru 

Telefon: + 7 (495) 234 4950