Ansprechpartner

Alexej Knelz

Leiter des Departments für Kommunikation

+7 495 234 49 50 - 2233
+7 495 234 49 51
E-Mail schreiben
Download vCard

Simon Schütt

Nachrichtenchef & stellvertretender Leiter Kommunikation

+7 (495) 234 49 50 - 2269
E-Mail schreiben
Download vCard

Ewgenij Michejew

Redakteur der Webseite

+7 495 234 49 50 - 2266
+7 495 234 49 51
E-Mail schreiben
Download vCard

AHK Russland organisiert internationales Arbeitstreffen zur technischen Regulierung

18.10.17 AHK-Russland-News

Am 17. Oktober 2017 fand unter dem Dach der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) ein multilaterales Arbeitstreffen statt. Die Teilnehmer – Vertreter von Unternehmen, der EU, der Eurasischen Wirtschaftsunion, russischen Behörden und des Bundesministeriums für Wirtschaft – tauschten sich intensiv zu Fragen der technischen Regulierung aus und loteten Kooperationen für einen künftigen regelmäßigen Dialog aus.

Die Welt der Wirtschaft ist im Wandel – neue Räume entstehen, der Welthandel nimmt neue Wege. Gerade im eurasischen Raum sind konkrete Bewegungen sichtbar. Mit der Digitalisierung nimmt die Globalisierung zudem noch einmal deutlich an Fahrt auf. Aufseiten der Unternehmen, die sich im Weltmaßstab traditionell dem Problem widersprüchlicher normativer Anforderungen an ihre Produkte gegenübersehen, hat der Wunsch nach stärkerer Harmonisierung auf dem Gebiet der technischen Regulierung noch einmal zugenommen. Entsprechend hoch ist das Interesse unter den Mitgliedern der AHK an konkreten Lösungen und an einem direkten Austausch über Grenzen hinweg.

Im Rahmen eines morgendlichen Workshops bekam die im Rahmen einer Fact Finding Mission angereiste deutsche Delegation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) sowie von Vertretern führender Institutionen der technischen Regulierung Gelegenheit sich aus erster Hand mit den Anforderungen der Unternehmen vertraut zu machen. Am Nachmittag fanden offizielle Gespräche mit Vertretern russischer Ministerien und Institutionen statt. Auch Vertreter der Eurasischen Wirtschaftskommission und der Delegation der Europäischen Kommission in der Russischen Föderation nahmen ganztägig an der Veranstaltung teil.

Programm

Der Austausch diente dem tieferen Verständnis für die institutionelle Ordnung und die Kompetenzaufteilung auf dem Gebiet der technischen Regulierung im europäischen bzw. eurasischen Raum. So konnten Grundsatzfragen thematisiert und erste Felder identifiziert werden, wo gezielte Harmonisierungsanstrengungen lohnenswert erscheinen. Alle Beteiligten bekräftigten, dass sie ihre Erwartungen an die Gespräche im Ergebnis übertroffen sahen den Dialog fortführen wollen.

Gegenüber den Unternehmern bekräftigten alle Seiten außerdem, dass eine größere Beteiligung der Wirtschaft selbst bei der Ausarbeitung der technischen Regulierung wünschenswert sei. Genau hier sieht die AHK ihre Rolle als Mittler und möchte sich weiter für eine Verstetigung des Dialogs zur technischen Regulierung einsetzen.

News der AHK Russland

16.11.2017

AHK Russland und Verband der Industrieparks laden zur Lokalisierungskonferenz InRussia 2017 ein

„Produktionslokalisierung und industrielle Kooperation“ lautet das Motto der diesjährigen Konferenz InRussia 2017, die am 23. November in Moskau... mehr

07.11.2017

Einkaufsinitiative kurbelt deutsch-russischen Handel an

Deutsch-Russische Auslandshandelskammer, BME und Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft unterzeichnen Absichtserklärung auf 52. Symposium Einkauf und... mehr

01.11.2017

AHK Russland begleitet russische Startups nach Deutschland

Vom 14. bis 20. Oktober reisten im Rahmen des Projekts „Start.up! Germany“ 40 Startups aus 15 Ländern nach Berlin, Hamburg und in das Ruhrgebiet. Die... mehr

Ergebnisse 1 - 3 von 402
Erste < 1 2 3 4 5 6 7 > Letzte