Ansprechpartner

Alexej Knelz

Leiter des Departments für Kommunikation

+7 495 234 49 50 - 2233
+7 495 234 49 51
E-Mail schreiben
Download vCard

Simon Schütt

Nachrichtenchef & stellvertretender Leiter der Öffentlichkeitsarbeit

+7 (495) 234 49 50 - 2269
E-Mail schreiben
Download vCard

Ewgenij Michejew

Redakteur der Webseite

+7 495 234 49 50 - 2266
+7 495 234 49 51
E-Mail schreiben
Download vCard

GTAI und AHK starten neues EAWU-Portal

01.03.17 AHK-Mitglieder-News, AHK-Russland-News, Pressemeldungen

Ein gemeinsames Onlineportal "eawu.ahk.de" soll deutsche Unternehmen zu den Projekten der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) informieren.

Die 2015 gegründete Eurasische Wirtschaftsunion (EAWU) und ihre Projekte sind für viele deutsche Unternehmen noch weitgehend unbekannt. Um ihnen das Wirtschaftsbündnis aus Russland, Belarus, Kasachstan, Kirgisistan und Armenien näher zu bringen, haben Germany Trade & Invest (GTAI) und die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) am Freitag, den 24. Februar 2017 auf der AHK-Konferenz "Neue Regeln, neue Räume -  Chancen in Russland und der EAWU" in Berlin ein gemeinsames Informationsportal zur Eurasischen Wirtschaftsunion vorgestellt. 

Das Portal ist unter http://eawu.ahk.de/ zu erreichen. 

Es bietet unter anderem Informationen zur Geschichte der EAWU, makroökonomischen Daten, zur Wirtschafts- und Finanzpolitik sowie zu EAWU-Projekten in Bezug auf verschiedene Branchen und den Außenhandel. 

Edda Wolf, Leiterin des Bereichs GUS/Südosteuropa bei GTAI kommentiert das neue Portal: 

"Es heißt, die Eurasische Wirtschaftsunion sei ein Projekt Putins, um die Sowjetunion wiederauferstehen zu lassen - dabei ist diese Idee erstmals 1994 vom kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew geäußert worden.

Die EAWU-Mitgliedsländer planen ihre materiellen und intellektuellen Ressourcen zu bündeln, um gemeinsam neue Technologien für den Bedarf ihrer Volkswirtschaften zu entwickeln. Außerdem wollen sie digitale Transportkorridore von China bis nach Europa einrichten und Handelsabkommen abschließen, um den Freihandel in ganz Asien sowie im Nahen und Mittleren Osten zu fördern.

Aktuelle Informationen über diese Vorhaben bietet deutschen Unternehmen das neue EAWU-Portal."


Ansprechpartner:

Alexej Knelz
Deutsch-Russische Auslandshandelskammer
Leiter der Kommunikation
E-Mail: knelz(at)russland-ahk.ru
Webseite: www.russland.ahk.de

Edda Wolf
Germany Trade & Invest
Büro Bonn
Leiterin des Bereichs GUS/Südosteuropa
E-Mail: edda.wolf(at)gtai.de
Webseite: www.gtai.de

News der AHK Russland

28.07.2017

AHK informiert: Neue US-Sanktionen gegen Russland

US-Senat und Repräsentantenhaus haben sich auf eine Ausweitung der US-Sanktionen gegen Russland geeinigt, die auch europäische Unternehmen betreffen... mehr

27.07.2017

Neue US-Sanktionen gefährden die deutsche Wirtschaft in Russland

Die geplanten Sanktionen der USA gegen Russland gefährden die deutsche Wirtschaft in Russland und eröffnen neue Konfliktfelder.  Die deutsche... mehr

26.07.2017

AHK bringt sechs russische Startups nach Deutschland

Im Rahmen des Projekts Start.Up! Germany wurden am 25. Juli 2017 sechs russische Startups für eine Delegationsreise nach Deutschland ausgewählt. mehr

Ergebnisse 1 - 3 von 395
Erste < 1 2 3 4 5 6 7 > Letzte