AHK-NEWSLETTER STEUERN 03/2016



Newsletter auf russisch / по-русски


Juni/Juli 2016 | Ausgabe Nr. 3

Das AHK-Komitee für Steuern, Rechnungslegung und Controlling informiert mit diesem Newsletter über Entwicklungen in der russischen Praxis und Gesetzgebung in diesen drei Bereichen. Der Newsletter basiert auf Artikeln unserer Komiteemitglieder und spiegelt den Inhalt unserer Komiteearbeit wieder.


Entkriminalisierung bei Steuervergehen

BRAND & PARTNER: Am 21. Juni 2016 hat das russische Parlament in zweiter und dritter Lesung einen Gesetzesentwurf Nr. 1083199-6 verabschiedet, der eine teilweise Entkriminalisierung bei Steuervergehen vorsieht.

Weiterlesen (Deutsch)


Gesetz Nr. 150 vom 30. Mai 2016 über die Änderung des Verfahrens zum Vorsteuerabzug bei Exportgeschäften

RÖDL & PARTNER: Durch das Gesetz wird das Verfahren zur Anwendung von Umsatzsteuerabzügen auf die durch die Umsatzsteuerzahler zur Abwicklung von Exportgeschäften eingesetzten Waren (Arbeiten, Dienstleistungen) oder Vermögensrechte, die zum Steuersatz von null Prozent besteuert werden, festgelegt.

Weiterlesen (Deutsch)


Digitale Produkte und Onlinedienste: Ausländische Anbieter müssen Mehrwertsteuer zahlen

SCHNEIDER GROUP: Zum 1. Januar 2017 treten Änderungen im Mehrwertsteuerrecht in Kraft, die ausländische Anbieter von Internetdienstleistungen, die Verbrauchern gegenüber erbracht werden (B2C), verpflichten, sich steuerlich zu registrieren und Mehrwertsteuer auf erbrachte elektronische Dienstleistungen in Russland abzuführen. Darüber hinaus haben die Neuregelungen auch Auswirkungen auf grenzüberschreitende B2B-Dienstleistungen.

Weiterlesen (Deutsch)


Steuerliche Vergünstigungen für die Parteien von Sonderinvestitionsverträgen gesetzlich verankert

YUST: Am 23. Mai 2016 wurden die im Zusammenhang mit den Vorschriften zur Importsubstitution und Lokalisierung erlassenen steuerlichen Vergünstigungen verabschiedet (Föderales Gesetz vom 23. Mai 2016 Nr. 144 „Über die Änderungen in Teil 1 und 2 des Steuergesetzbuches RF“). Neben der Herabsetzung von Steuersätzen für Investoren im Rahmen des Sonderinvestitionsvertrags wurden bestimmte steuerliche Bestandsgarantien geschaffen.

Weiterlesen (Deutsch)



 Kontakt

Dr. Robert Breitner

    Betreuer des Komitees für Steuern, Rechnungslegung und Controlling in der AHK

    stellv. AHK-Geschäftsführer

    komitees@russland-ahk.ru



 Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer

 auf Twitter      auf Facebook



Sie möchten den AHK-Newsletter abonnieren? Klicken Sie bitte hier

 

WICHTIG:

Die Informationen, die im gegenwärtigen Versand enthalten sind, zeigen eine Vorschau der laufenden Veränderungen der Gesetzgebung auf und stellen keine professionelle Rechtsberatung dar.

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer haftet nicht für den Schaden, der infolge der hier vorliegenden Informationen verursacht werden kann. Bei den für Sie interessanten Fragestellungen empfehlen wir Ihnen, sich an die Kontaktpersonen der entsprechenden Rechtsanwaltskanzleien zu wenden.