Der Vorstand der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK)

Vorstandvorsitzender

Matthias Schepp, Delegierter der Deutschen Wirtschaft in der Russischen Föderation

Matthias Schepp wurde am 4. April 1964 in Mainz geboren. Von 1985 bis 1990 studierte er Geschichte, Politik und Philosophie an der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz und an der Université de la Bourgogne in Dijon. 1991-1992 besuchte er die Hamburger Journalistenschule. Seine berufliche Tätigkeit begann Herr Schepp in der Katholischen Nachrichtenagentur (KNA) in Wiesbaden. Danach arbeitete er zuerst als Korrespondent und später als Leiter des Stern-Büros in Moskau. Von 1998 bis 2004 war er Leiter des Asienbüros des Stern in Peking. 2004-2005 studierte er an der University of Michigan als Stipendiat Knight Wallace Fellow und an der Ross School of Business. Später setzte er seine journalistische Karriere als Korrespondent des Auslandsressorts des Stern in Hamburg fort. Von 2006 bis 2016 war er Büroleiter des Spiegel in Moskau. Seit 1. April ist Matthias Schepp Vorstandsvorsitzender der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer.

Stellvertretender Vorstandvorsitzender

Dr. Alexey Grigoriev

Vizepräsident Corporate Public Policy METRO AG, Leiter der Repräsentanz der METRO AG in Moskau

Dr. Alexey Grigoriev wurde 1960 in Bonn geboren. Von 1977 bis 1982 studierte er an der Fakultät für Völkerrecht des staatlichen Institutes für Internationale Beziehungen (MGIMO) in Moskau, wo er 1986 im Fach Rechtswissenschaften promovierte. Danach begann er eine Laufbahn im diplomatischen Dienst der UdSSR und später der Russischen Föderation. Von 1986 bis 1992 arbeitete er in der Botschaft in Bonn (1986 bis 1992), anschließend in Moskau und von 1996 bis 2001 in Berlin, von wo er als stv. Direktor ins Außenministerium nach Moskau zurückkehrte. 2002 wechselte Dr. Grigoriev in die Wirtschaft und nahm die Tätigkeit als Leiter der Unternehmenskommunikation bei der Siemens OOO auf. Seit 2013 ist Dr. Alexey Grigoriev Vizepräsident Corporate Public Policy der Metro AG und Leiter ihrer Moskauer Repräsentanz.

Schatzmeister

Heinrich Steinhauer

Leiter der Repräsentanz HELABA Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale in Moskau

Heinrich Steinhauer wurde 1964 geboren. Er studierte Jura und Wirtschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Von 1995 bis 2005 arbeitete er für die Commerzbank zunächst in Mainz und Frankfurt und leitete dann die Repräsentanz in Moskau und Nowosibirsk. Von 2005 bis 2007 übernahm er die Leitung der Repräsentanzen der Bank Hofmann AG und der Clariden Leu AG in Moskau. Seit 2007 leitet Steinhauer die HELABA-Repräsentanz in Moskau mit Zuständigkeit für die Länder der ehemaligen UdSSR. Seit 2013 ist Heinrich Steinhauer ehrenamtlich als Beauftragter des hessischen Wirtschaftsministeriums für Finanzplatzkooperationen Frankfurt-Moskau tätig.

Vorstandmitglieder (in alphabethischer Reihenfolge)

Calin Anton

Business Development Director Russia and CIS, Lindab Buildings OOO

Calin Anton wurde 1976 in Brasov (Rumänien) geboren. Von 1996 bis 2001 studierte er Wirtschaft in Brasov. Nach dem Abschluss des Studiums absolvierte er ein Trainee-Programm bei der Deutschen Post Consult AG in Bonn. Von 2004 bis 2007 vertiefte er sein Studium an der Universität Pitești (Rumänien) mit einem Masterstudiengang im Bereich Human Resources Management. Während seines Masterstudiums arbeitete er als Produktmanager beim Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG in Bonn. 2008 begann Calin Anton seine Karriere bei Astron Buildings Luxemburg als Verkaufsleiter in Moskau. Seit 2013 ist er dort als Business Development Director tätig. In Russland verantwortete er die Auslagerung der Produktion / die Lokalisierung in Russland für: Komatsu, Takeda (Nycomed), Berlin Chemie, Oriflame Cosmetics und viele weitere Unternehmen.

Dr. Albrecht Bochow

Vorstandsmitglied, Kirow-Werke (JSC Kirovsky Zavod)

Seine berufliche Laufbahn begann Albrecht Bochow 1996 als Einkaufsmanager bei Volkswagen AG in Puebla (Mexico). Danach, von 2000 bis 2006, war er als als Director Automotive beim IIC – Industrial Investment Council in Berlin tätig. Zusätzlich zeichnete er ab 2002 für die Gründung und Leitung einer Niederlassung des IIC in Detroit (USA) verantwortlich. Von 2007 bis 2011 arbeitete Dr. Bochow bei MAGNA als General Manager und leitete als Geschäftsführer ein gemeinsames Joint Venture zwischen MAGNA International und der russischen GAZ-Gruppe in Nischni Nowgorod. Im August 2011 wurde er in den Zentralvorstand der Kirow-Werke (JSC Kirovsky Zavod) in St. Petersburg berufen und ist verantwortlich für den Geschäftsbereich International Business. Albrecht Bochow studierte Maschinenbau (TU Dresden, 1996), absolvierte einen MBA in den USA (College of William&Mary, 2000) und promovierte in Volkswirtschaftslehre (WHU – Otto Beisheim School of Management, 2006).

Sergey Bykovskih

Präsident Henkel in Russland, General Manager Henkel Beauty Care

Sergey Bykovskih wurde 1965 in Moskau geboren. Er studierte internationalen Journalismus an der Moskauer Staatlichen Lomonosow-Universität (MGU); 2001 absolvierte er ein Executive MBA-Studium an der Universität Antwerpen. Seit Januar 2013 ist Sergey Bykovskih Präsident von Henkel in Russland. In dieser Rolle repräsentiert er alle Henkel-Tochtergesellschaften in Russland. Als General Manager Henkel Beauty Care ist er für die Entwicklung des Kosmetikgeschäftes in Russland und anderen GUS-Staaten verantwortlich.

Jens Dallendörfer

Jens Dallendörfer, Generaldirektor WILO RUS OOO

Jens Dallendörfer, geboren 1961, absolvierte eine Ausbildung zum Diplom-Ingenieur an der Fachhochschule für Elektrotechnik und Keramik in Hermsdorf (Deutschland) und das Senior Management Programm an der Universität St. Gallen (Schweiz). Außerdem studierte er an der Wirtschaftshochschule IMD (International Institute for Management Development) in Lausanne (Schweiz). Von 2005 bis 2009 arbeitete er für die HOLCIM Group in der Schweiz und in Russland. Von 2009 und 2012 war er als kaufmännischer Leiter bei Jambyl Cement Kazakhstan (VICAT Group) tätig. Ab 2012 ist Jens Dallendörfer Generaldirektor von WILO RUS und seit 2015 – Vizepräsident Verkauf Osteuropa bei WILO Group.

Dr. Rolf Epstein

Global account Manager RZD Siemens

Im Jahre 1975 absolvierte Rolf Epstein das Institut für Eisenbahningenieure in Leningrad (heute St. Petersburg). Im Jahre 1979 wurde er in Technischen Wissenschaften promoviert. Von 1979 bis 2004 arbeitete als Direktor an großen internationalen Projekten wie der Berliner U-Bahn, der Modernisierung der Eisenbahnlinie Berlin–Hamburg und dem Ausbau der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin–Hannover. Von 2005 bis 2008 war er als Berater für die Deutsche Bahn AG beim Ausbau von Hochgeschwindigkeitsstrecken in Warschau, Vilnius und Moskau tätig. Von 2008 bis 2011 war er Direktor der Abteilung Mobility bei Siemens Russia and Central Asia. In dieser Funktion begleitete er 2009 die Inbetriebnahme des Hochgeschwindigkeitszuges "Sapsan" auf der Strecke Moskau–St. Petersburg. Seit 2011 ist Dr. Rolf Epstein global account Manager bei RZD-Siemens in Moskau.

Regina von Flemming

Special Adviser, MTS PAO

Nach Abschluss ihres Studiums der Politischen Wissenschaften und Volkswirtschaft an der FU Berlin und der Science Po in Paris 1993 war Regina von Flemming ein Jahr lang Research Assitentin am Lehrstuhl Corporate Strategy am INSEAD in Frankreich. Anschließend absolvierte sie den 40. Postgraduiertenstudiengang des Deutschen Institutes für Entwicklungspolitik mit Feldaufenthalt in China. Nach zwei Jahren Tätigkeit als Junior Consultant bei der Treuhand Osteuropa Beratung in Berlin war sie als Senior Consultant bei der SCG Consulting (heute Mercer), ehe sie ab 1997 als CEO für die Krone AG in Moskau die Tochtergesellschaft aufgebaut hat. Von 1999 bis 2003 war von Flemming Vizepräsidentin bei Delta Capital in Moskau. Von 2003 bis 2009 führte sie ihre eigene Beratungsfirma Flemming & Partner mit Büros in Berlin und Moskau. Seit 2005 ist sie für die Axel Springer AG tätig. Von 2000 bis 2007 war Regina von Flemming Vorstandsmitglied im Verband der Deutschen Wirtschaft (VDW).

Gerhard Pfeifer

Senior Vice President, Robert Bosch GmbH

Seit 2011 ist Gerhard Pfeifer der Repräsentant aller Bosch-Aktivitäten in Russland, GUS-Ländern und Georgien. Zusätzlich ist er Generaldirektor der Regionalgesellschaften von Bosch in Moskau und Tbilissi. Er war seit 2003 bis zu seiner jetzigen Aufgabe als Geschäftsleiter für den internationalen Vertrieb und Marketing des Geschäftsbereichs Pneumatics der Bosch Rexroth AG verantwortlich. Zuvor koordinierte er als Leiter Corporate Development / Mergers and Acquisitions die strategische Ausrichtung der Bosch Rexroth AG. Von 1998 bis 2001 führte er den Vertrieb Deutschland des Bosch Geschäftsbereichs Automation. Seit 1993 leitete er fünf Jahre die Vertriebsaktivitäten des genannten Geschäftsbereichs in Frankreich und seit 1998 bis 2001 – in Deutschland. Gerhard Pfeifer, in 1960 in Sinn/ Hessen geboren, absolvierte das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Technischen Universität Darmstadt. Er nahm ab 1989 am Management-Traineeprogramm der Robert Bosch GmbH teil. Anschließend arbeitete er drei Jahre als persönlicher Assistent eines Geschäftsführers der Robert Bosch GmbH. Im Laufe von mehreren Jahren war Gerhard Pfeifer Mitglied im Außenwirtschaftsausschuss des VDMA ein. Zusätzlich zu seinen Hauptaufgaben war er Mitglied im Aufsichtsrat von Bosch Rexroth in Frankreich und Ungarn.

Patrick Pohlit

Partner YUST Law Firm

Patrick Pohlit wurde 1974 in Leningrad geboren. Er studierte Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und absolvierte ein LL.M.-Studium an der Universität zu Buckingham (U.K.). Ab 2003 arbeitete er bei Trempel & Associates, PRO-Videntia Rechtsanwalts AG sowie Steuerberatungsgesellschaft AG. Von 2010 bis 2015 war er bei Rödl & Partner Moskau als Associate Partner tätig. Seit 2015 ist Patrick Pohlit Partner bei YUST Law Firm.

Florian Schneider

Managing Partner Russland, Dentons

Florian Schneider ist Managing Partner von Dentons Moskau, er leitet zudem den gesamten Bereich Russland. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Gesellschafts- und Immobilienrecht, wo er russische und europäische Mandanten berät. Er hat an der Albrecht-Ludwig-Universität Freiburg Rechtswissenschaft studiert und sein Referendariat beim OLG Düsseldorf absolviert. An der Universität Münster hat er einen LL.M. in Immobilienrecht erworben. 2002 wurde er in die Deutsche Anwaltskammer aufgenommen. Von 2002 bis 2007 war er bei Beiten Burkhardt tätig, zunächst als Associate und später als Partner. Von 2007 bis 2012 war er Partner und Leiter der Global Retail Group bei Dentons (legacy Salans). Ab 2012 ist er Managing Partner des Moskauer Büros Dentons und ab 2016 auch Managing Partner von Dentons für Russland.

Thorsten Schubert

CFO/CIO, Knauf Gruppe GUS

Thorsten Schubert wurde 1968 in Unna geboren. Von 1990 bis 1996 studierte er Betriebswirtschaftslehre und Ökonomie an den Universitäten Passau und Iwanowo. Von 1996 bis 1999 war er als Consultant und Projekt Manager bei DG CONSULT (heutige DZ Bank) in Frankfurt am Main tätig; von 1999 bis 2000 – Senior Consultant bei ABB Management Consulting; von 2000 bis 2006 – Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist bei Microlog Logistics AG/Thiel Logistik AG; von 2006 bis 2008 – CEO/CFO Osteuropa bei Profine GmbH. Seit Januar 2009 ist Thorsten Schubert als CFO/CIO GUS bei der Knauf Gruppe GUS. Außerdem hält er folgende Positionen inne: Vorsitzender des Aufsichtsrates der Knauf Gips Baskuntschak AG, Mitglied des Aufsichtsrates der Bucharagips AG, Mitglied des Aufsichtsrates der Knauf Petroboard AG, Mitglied des Aufsichtsrates der Petersburger Karton und Polygraphie Kombinat AG.

Marina Tchebotaeva

Generaldirektorin OOO "Enviro-Chemie GmbH"

Marina Tschebotajewa studierte an der Staatlichen Universität Jekaterinburg von 1975 - 1980 Chemie und Biologie. Ihre berufliche Laufbahn begann Frau Tschebotajewa als Naturschutzingenieurin im Bergwerk "Tajeschnaja" und später als leitende Naturschutzingenieurin beim Landmaschinenbauer "Uralselmasch". Seit April 2000 stieg sie bei Enviro-Chemie Russland als Handelsvertreterin ein, seit 2002 ist sie Generaldirektorin.

Jörg Tumat

Vorstandsmitglied,

stellvertretender Generaldirektor für kommerzielle Fragen, E.ON Russia

Jörg Tumat wurde 1969 in Oldenburg geboren. Er studierte Slawistik und Musikwissenschaften an den Universitäten Münster und Wien; 2001 schloss er sein Studium an der Universität Hagen als Diplom-Volkswirt ab und 2004 – ebenda als Diplom-Betriebswirt. Von 1998 bis 2001 war er beim Ostausschuss der Deutschen Wirtschaft als Leiter des Sekretariats der Kooperationsräte Russland und Ukraine, Bereich Landwirtschaft und Ernährungsindustrie, tätig. Von 2001 bis 2006 war er Abteilungsleiter Gaseinkauf Ost bei E.ON Ruhrgas AG in Essen. Von 2006 bis 2013 – Vorsitzender und Mitglied des Vorstandes bei Latvijas Gaze in Riga. Seit 2013 ist Jörg Tumat Vorstandsmitglied und stellvertretender Generaldirektor für kommerzielle Fragen bei E.ON Russia.