Dez 04

Hintergrundgespräch zum Thema Sanktionen

US-Sanktionen. Was erwartet uns im Jahr 2020?

Veranstaltungsort

Moskau, AHK (Fili)
Business-Center Fili Grad, Etage 17
Beregovoy Proyezd 5A K 1
121087 Moskau
Russland

+7 (495) 234-49-50
www.russland.ahk.de
ahk(at)russland-ahk.ru

Details
Veranstaltungsbeginn
04.12.2019 | 10:00
Veranstaltungsende
04.12.2019 | 12:00
Veranstaltungs-Sprache(n)
Deutsch, Englisch mit Synchronübersetzung ins Russische
Anmeldung

Anmelden

* bitte senden Sie Ihre E-Mail an govrelations@russland-ahk.ru mit dem Betreff „Registrierung Hintergrundgespräch zum Thema Sanktionen am 4. Dezember“ mit Ihrem Kontakt (Mitgliedsfirma, Name etc.)

Nach wie vor besteht ein großer Bedarf an Informations- und Erfahrungsaustausch zu den Auswirkungen der Sanktionen auf das Business in Russland und in der EU und zur Frage, wie die Firmen damit umgehen sollen.

Bereits im Oktober – November 2019 erwarteten wir eine neue Runde von US-Sanktionen gegen Russland, was wie wir sehen noch nicht stattgefunden hat. Was erwartet uns im Jahr 2020? Um die möglichen Entwicklungsszenarien zu besprechen, haben wir ausgewiesene Experten im Bereich Sanktionen eingeladen.

Herr Ewald Plum (Leiter der Zoll- und Außenwirtschaftspraxis von Rödl & Partner aus Deutschland) eröffnet das Treffen mit einem Überblick über weltweite Konflikte und deren Auswirkungen auf die Sanktionen, EU-Reaktionen auf US Strafzölle und Sanktionen gegenüber den EU-Unternehmen, ausstehende Sanktionen der USA wegen Nordstream 2 sowie derzeitige Handelskriege und die Zunahme von weltweiten Antidumping-Regelungen.

Weitere Themenfelder werden Schlüsselrisiken von europäischen und russischen Unternehmen aufgrund von US-Sanktionen sein. Betrachtet werden ebenso US-Sanktionen, die derzeit im Kongress verhandelt werden (Status und Perspektive), die Entscheidung des High Court im Fall Lamesa Investments Ltd. v. Cynergy Bank Ltd und deren Schlussfolgerungen.  Zudem wird auf die tatsächliche Anwendung der geltenden Regelungen der US-Sanktionen einzugehen sein sowie auf die Erwartungen für das Jahr 2020. Dazu trägt Herr Alan Kartaschkin (Leitender Partner von Debevoise & Plimpton LLP, Moskau) vor.

Im Anschluss wird es die Gelegenheit zu einer Fragerunde und Diskussion geben.

Zurück zur Liste