Mittelstandspreis 2020: Stimmen Sie jetzt ab!

Die AHK Russland vergibt 2020 den sechsten Otto-Wolff-von-Amerongen-Mittelstandspreis, der herausragende unternehmerische Leistungen in drei Kategorien würdigt: deutsche mittelständische Unternehmen in Russland, russische Mittelständler in Deutschland und besonders innovationsstarke KMU in beiden Märkten. Suchen Sie sich jetzt je einen Kandidaten pro Kategorie aus und stimmen Sie für ihn ab. Das Unternehmen, das die meisten Stimmen bekommt, wird am 11. November mit dem Otto Wolff von Amerongen Mittelstandspreis ausgezeichnet.

Deutsche Firmen in Russland

Boehringer Ingelheim

  • Produktion: Unser Unternehmen bietet in Russland Medikamente zur Bekämpfung der schwersten und am weitesten verbreiteten Krankheiten an: Schlaganfall, Herzinfarkt, Diabetes mellitus Typ 2, chronisch obstruktive Lungenerkrankung. Darüber hinaus wird auch seltenen Krankheiten, für die es bisher keine Therapie gab, große Aufmerksamkeit geschenkt.  Auf dem Territorium Russlands führen wir mit Erfolg ein Projekt zur Lokalisierung von Thrombolytika gegen Herzinfarkt und ischämischen Schlaganfall durch, das auf die Kapazitäten unseres russischen Partners angewiesen ist. 
  • Markteinstieg: 1992
  • Standort: Dorf Pokrov (Podolsk, Region Moskau)
  • Arbeitsplätze: 740
  • Gesamtinvestitionen: umfassende Investitionsstrategie

Unternehmensprofil

www.boehringer-ingelheim.ru 

 

Hermith GmbH

  • Produktion: Produkte aus Titanlegierungen für die Luft- und Raumfahrtindustrie, die Automobilindustrie und medizinische Anwendungen
  • Markteinstieg: 2017
  • Standort: Gemeinsames Projekt mit Chepetsky Mechanical Plant in Glasow, Red October Wolgograd Metallurgical Plant, Zlatoust Electrometallurgical Plant, Ruspolimet in Kulebaki und Metallurgical Plant Elektrostal
  • Arbeitsplätze: 150
  • Gesamtinvestitionen: konfidential

Unternehmensprofil

www.hermith.com

 

KWS RUS LLS

  • Produktion: Zuckerrübensamen, Mais, Getreide (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Triticale), Ölsaat und Hülsenfrüchte (Raps, Sonnenblumen, Sojabohnen, Erbsenkörner, Sorghum).
  • Markteinstieg: 1998
  • Standort: Lipetsk (Hauptsitz).
  • Arbeitsplätze: 150
  • Gesamtinvestitionen: rund 27 Millionen Euro

Unternehmensprofil

www.kws.com/ru

Liebherr Russland

  • Produktion: Die Geschäftsaktivitäten des Unternehmens Liebherr-Russland schließen nicht nur den Vertrieb, sondern auch Reparatur- und Wartungsarbeiten aller Produkte der Marke Liebherrin Russland ein. Das sind insbesondere mobile, Raupen-und Turmkrane, hydraulische Bagger, Umschlagmaschinen, Stapler auf Rädernund Raupen sowie Teleskopstapler, Planierraupen, Rohrverleger, hydraulische Seilbagger, Ramm-und Bohrtechnik, Hafentechnik und Offshore-Krane, Betonmischanlagen, Autobetonpumpen und Mischfahrzeuge, Metallbearbeitungsmaschinen, Antriebsteile und -systeme, hydraulische und elektronische Komponenten, Maschinen für Luftfahrtindustrie, sowie Kältetechnik für Haushalte und Betriebe.
  • Markteinstieg: 1965
  • Standort: Moskauer Gebiet, Nischni Nowgorod, Chabarowsk, Gebiet Kemerowo.
  • Arbeitsplätze: 1500
  • Gesamtinvestitionen: über 320 Mio. Euro

Unternehmensprofil

www.liebherr.com

 

Schaeffler Russland

  • Produktion: Präzisionskomponenten und -systeme für Motoren, Fahrwerk und Getriebe, Wälz- und Gleitlager für viele Branchen.
  • Markteinstieg: 2006
  • Standort: Uljanowsk
  • Arbeitsplätze: 185
  • Gesamtinvestitionen: mehr als 30 Millionen Euro

Unternehmensprofil

www.schaeffler.ru

Schumacher Group

  • Produktion: Schumacher produziert und vertreibt Teile für Mähsysteme für alle Arten von Getreide- und Futtererntemaschinen, Strohhäcksler, Strohbindemechanismen, Antriebe und Schneidvorrichtungen für verschiedene Mähdrescherwerke. Unserer Produkte können in jedem Mähdrescher eingesetzt werden und werden an viele Mähdrescherwerke weltweit sowie an Hersteller von Getreidemähern geliefert. Unsere Produkte finden auch in Kommunalmähwerken für Gebüsch und Bäume ihren Einsatz.
  • Markteinstieg: 2004
  • Standort: Gebiet Kemerowo, Krasnodar
  • Arbeitsplätze: 80
  • Gesamtinvestitionen: rund 7 Mio Euro

Unternehmensprofil

www.ooo-schumacher.ru

 

AO Wika Mera

  • Produktion: Entwicklung und Herstellung von Druckmessgeräten, Temperaturmessgeräten, Niveau- und Verbrauchsmessern sowie Kalibrierungsgeräten für eine Fülle technologischer Abläufe in der Öl- und Gasbranche, chemischen und petrochemischen Industrie, Maschinenbau, Energiewirtschaft, Lebensmittelbranche, Pharmazeutik, Schiffsbau und vielen anderen Branchen.
  • Markteinstieg: 1997
  • Standort: Neue Moskau, Sankt-Petersburg, Kasan, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Ufa, Perm, Krasnojarsk
  • Arbeitsplätze: 150
  • Gesamtinvestitionen: rund 55 Mio. Euro

Unternehmensprofil

www.wika.ru

 

 

Russische Firmen in Deutschland

Deutsche Großwälzlager GmbH

  • Produktion: Drehverbindungen zur gleichzeitigen Übertragung von Axial- und Radialkräften sowie von Kippmomenten und können in verschiedensten Bauformen hergestellt werden.
  • Markteinstieg: 2016
  • Ort: Rostock
  • Arbeitsplätze: 34
  • Gesamtinvestitionen: ca. 15. Mio. Euro

Unternehmensprofil

http://www.dgwl.de/

Glapor Werk Mitterteich GmbH

  • Produktion: Wärmedämmstoffe aus Schaumglas: Schaumglas-Granulate, Schaumglas-Schotter, Schaumglas-Platten, Systeme aus Schaumglas
  • Markteinstieg: 2009
  • Ort: -
  • Arbeitsplätze: 55
  • Gesamtinvestitionen: ca. 20 Mio EUR in Deutschland

Unternehmensprofil

http://www.glapor.de/ 

 

Wowworks EU GmbH

  • Produktion: Wir entwickelten eine mobile App und einen Webdienst. So einfach wie die Bestellung bei Uber - Unsere Kunden können einen Handwerksmeister in ihr Geschäft rufen, um eine Glühbirne auszuwechseln oder die Theke zu reparieren.
  • Markteinstieg: 2018
  • Standort: in ganz Deutschland, Österreich und Polen tätig
  • Arbeitsplätze: 4000
  • Gesamtinvestitionen: bisher kein

Unternehmensprofil

www.wowworks.org/en/

Alexander Shorokhoff Uhrenmanufaktur

  • Produktion: Wir entwickeln und erschaffen bemerkenswerte Uhren, die modernstes Design mit höchster Qualität sowie feine und aufwändige Handgravuren miteinander vereinen.
  • Markteinstieg: 1992
  • Standort: Alzenau
  • Arbeitsplätze: 17
  • Gesamtinvestitionen: mehr als 3,0 Millionen Euro

Unternehmensprofil

www.alexander-shorokhoff.de

Kandidaten Innovationspreis

Hepatera GmbH

  • Innovation / Lösung: Bulevirtide ist ein Medikament, dessen antiviraler Wirkmechanismus auf einer spezifischen Blockade von Rezeptoren beruht, durch die das Virus in die Leberzellen gelangt. Bulevirtide ist der führende Kandidat einer neuen Klasse von HDV/HBV-Therapeutika, den sogenannten Eintrittsinhibitoren. Durch den Schutz von Leberzellen werden Reinfektionen und eine virale Ausbreitung verhindert. Die HDV / HBV-Infektion ist der bislang schwerste Leberschaden. Derzeit gibt es keine anderen Behandlungsmöglichkeiten für diese tödliche Krankheit.
  • Markteinstieg: 2020
  • Standort: Moskau
  • Arbeitsplätze: 55
  • Gesamtinvestitionen: über 50 Millionen Euro

Unternehmensprofil

hepatera.ru

 

KLV LAB LLC

  • Innovation / Lösung: TermoUp ist ein innovatives Heizsystem für Haus, Büro und Geschäftsräume, bei dem es sich um Glas-Infrarotstrahler für verschiedene Zwecke sowie um elektrische Handtuchtrockner aus Glas handelt. Als Thermoelement in allen Geräten verwendet ThermoUp eine eigene Entwicklung - elektrisch beheiztes Spezialglas. ThermoUp Heizgeräte und Handtuchtrockner sind sparsam, umweltfreundlich und haben ein modernes Aussehen und ein durchdachtes Design.
  • Markteinstieg: 2018
  • Standort: Moskau
  • Arbeitsplätze: 13
  • Gesamtinvestitionen: 500.000 EUR

Unternehmensprofil

thermo-up.com

 

MICOTECH „Produktions- und Forschungszentrum für Mineralbeschichtungstechnologien“

  • Innovation / Lösung: Das Unternehmen arbeitet auf dem Gebiet der Innovationen und ist Entwickler und Hersteller von absolut ökologisch reinen verschleißfesten mineralischen Gleitbeschichtungen für Details von Reibpaarungen von Maschinen und Mechanismen in der Energietechnik, im Maschinenbau, im Schiffbau, in der Öl- und Gasindustrie, in der Metallurgie und in anderen Industriezweigen.
  • Markteinstieg: 2016
  • Standort: Kaluga
  • Arbeitsplätze: 48
  • Gesamtinvestitionen: 3 Millionen Euro

Unternehmensprofil

mico-tech.com

Promobot LLC

  • Innovation / Lösung: Promobot Thermocontrol ist ein autonomes Terminal, das zur kontaktlosen Temperaturmessung an stark frequentierten Plätzen vorgesehen ist. Promobot V.4 ist ein Service-Roboter für Unternehmen. Der Roboter kann mit Menschen kommunizieren, ihre Gesichter und Sprache erkennen sowie sich unabhängig bewegen und dabei Hindernissen ausweichen. Robo-C – Roboter-Doppelgänger des Mannes (Ein menschengleicher Roboter). Ein humanoider Roboter (Androide), der mit Menschen kommunizieren, seine Gefühle ausdrücken sowie sich mit allen Diensten und Anwendungen verbinden kann. Der Androide kann das Aussehen jedes Menschen auf der Erde, unabhängig von Geschlecht, Alter und Nationalität, annehmen.
  • Markteinstieg: 2017
  • Standort: Perm
  • Geschaffene Arbeitsplätze: 200
  • Gesamtinvestitionen: Wir investieren aktiv in unsere eigenentwickelten Produkte

Unternehmensprofil

promo-bot.ru

Über den Mittelstandspreis

Die Deutsch-Russische AHK vergibt im Jahr 2018 zum fünften Mal den Otto-Wolff-von-Amerongen-Mittelstandspreis.

Die Auszeichnung wurde von der Otto Wolff Stiftung im Jahre 2009 gegründet. Sie wird für herausragende Leistungen in drei Kategorien vergeben: an deutsche mittelständische Unternehmen in Russland, russische mittelständische Unternehmen in Deutschland und innovative Unternehmen in beiden Märkten.

Der Preis ist die einzige Auszeichnung im deutsch-russischen wirtschaftlichen Kontext, der explizit an innovative mittelständische Firmen verliehen wird. Neben den unternehmerischen Aktivitäten würdigt er auch die Pionierleistungen auf dem jeweiligen Zielmarkt und rückt die hohe Innovationskraft der Firmen in den Fokus.

Gerade in wirtschaftlich und politisch angespannten Situationen ist der Preis ein Ausdruck des intensiven Austausches und der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern und ein Beweis für die vielfältigen wirtschaftlichen Verknüpfungen.

Otto Wolff von Amerongen - Osthandelsminister

© Bundesarchiv, B 145 Bild-F052084-0041 / Wegmann, Ludwig / CC-BY-SA 3.0

Der Deutsch-Russische Mittelstandspreis wird zu Ehren des deutschen Unternehmers Otto Wolff von Amerongen (1918-2007) verliehen, der eine Schlüsselfigur in den deutsch-sowjetischen und später deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen war.

Er galt als „Wegbereiter des Osthandels“ und „heimlicher Osthandelsminister“.

Am 6. August 2018 jährte sich sein Geburtstag zum 100. Mal.

Wer bekommt den Preis?

Herausragende Leistungen

Der Otto-Wolff-von-Amerongen-Mittelstandspreis wird für herausragende Leistungen mittelständischer und Familien geführter deutscher und russischer Unternehmen vergeben.

Tätig in Deutschland / Russland

Ausgezeichnet werden deutsche mittelständische Unternehmen, die erfolgreich in Russland tätig sind und in Deutschland tätige russische mittelständische Unternehmen.

Pionierleistungen

Der Preis würdigt neben den unternehmerischen Aktivitäten auch die Pionierleistungen auf dem jeweiligen Zielmarkt.

Bewerbungsbedingungen

Das mit dem Preis auszuzeichnende mittelständische Unternehmen muss im Zielmarkt produzieren oder Software-Anwendungen oder innovative Geschäftsmodelle für den Industrie- oder den privaten Bereich entwickeln. Das Unternehmen soll damit eine Brückenfunktion zwischen der deutschen und der russischen Wirtschaft erfüllen.

Download Mittelstandspreiskriterien

Download Innovationspreiskriterien

Bisherige Gewinner 2009 - 2016

Preisträger

2018:

  • DE: Ekosem-Agrar AG (EkoNiva)
  • RU: Dovgan GmbH
  • Innovationspreis: Tamak AG

2016: 

  • DE: Viessmann
  • RU: Electrostar/Starmix

2013: 

  • DE: Roto Frank
  • RU: Marussia Motors

2011:

  • DE:Globus
  • RU: Intenium

2009: 

  • DE: schattdecor
  • RU: Kaspersky Lab