AHK-Stellungnahme zum Hausarrest von Michael Calvey

Die Deutsch-Russische Auslandhandelskammer (AHK), die Association of European Businesses (AEB), die American Chamber of Commerce (AmCham) und weitere Wirtschaftsverbände begrüßen, dass die Untersuchungshaft des US-Investors Michael Calvey vom Basmany-Gericht in Moskau zu einem Hausarrest umgewandelt worden ist. Gleichzeitig rufen die Verbände in einer Stellungnahme dazu auf, auch Calveys Geschäftspartner Philippe Delpal und drei weitere Mitarbeiter des Investitionsfonds Baring Vostok aus dem Gefängnis zu entlassen. Im Schreiben heißt es, dass die langwierige Untersuchungshaft im Rahmen von Handelsstreitigkeiten negative Auswirkungen auf das Investitionsklima in Russland haben wird.

Die Vollversion der Stellungnahme finden Sie hier.

Zurück