Deutsch-Russischer Austausch: Deutsche Azubis bei KAMAZ in Russland

Im Rahmen des Projektes „Deutsch-Russische Kooperation bei der Durchführung einer Demonstrationsprüfung für KFZ-Mechatroniker“ reisten im Oktober fünf Auszubildende des Automobilherstellers KAMAZ AG von Russland nach Deutschland. Um den Austausch abzuschließen, wurden diese Woche vier KFZ-Mechatroniker Azubis aus Deutschland in der Region Kasan von KAMAZ herzlich begrüßt um eine Demonstrations-Prüfung nach dortigem Standard zu absolvieren. Die Auszubildenden-Gruppe wurde durch drei Ausbilder der TÜV Rheinland Akademie GmbH, einen weiteren externen Trainer sowie dem Filmteam, einem Mitarbeiter des BIBB und einer Mitarbeiterin der AHK Russland begleitet. Die Prüfung fand an zwei aufeinanderfolgenden Tagen statt, wobei am ersten Tag zunächst die theoretischen und am zweiten Tag die praktischen Kenntnisse geprüft wurden. Alle vier Auszubildenden bestanden diese erfolgreich. Neben den Prüfungen blieb auch Zeit für kulturelles: Die Teilnehmer erhielten unter anderem eine Führung durch das KAMAZ Training Center (ICPC), die kooperierende Berufsschule und besuchten im Museum die Ausstellung “Kamaz und die Stadt: Ein halbes Jahrhundert zusammen”. Wir danken dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und allen Unterstützern dieses Projektes, für diese einzigartige Möglichkeit sich über duale Ausbildung auszutauschen.

Zurück

Ansprechpartner

Thorsten Gutmann

Leiter der Abteilung Kommunikation