Deutsch-Russischer Austausch: Russische KAMAZ AG Azubis in Deutschland

Im Rahmen des Projektes „Deutsch-Russische Kooperation bei der Durchführung einer Demonstrationsprüfung für KFZ-Mechatroniker“ reisten diese Woche fünf Auszubildende des Automobilherstellers KAMAZ AG von Russland nach Deutschland, um dort eine Musterprüfung nach deutschem Standard zu absolvieren. Ziel des Projektes ist es ein Verständnis dafür zu bekommen wie der Beruf KFZ-Mechatroniker in Russland und Deutschland ausgebildet wird, sowie die Prüfungsstandards zu vergleichen. Die AHK Russland unterstützte bei der Umsetzung dieses Projektes: Fachexperten der AHK und des TÜV Rheinland erstellten auf Grundlage einer PAL Prüfung gemeinsam eine Demonstrationsprüfung, die aus einem theoretischen und praktischen Teil bestand. Am Mittwoch fand die theoretische Prüfung statt und am Donnerstag die praktische. Alle fünf russischen Auszubildenden hatten trotz Prüfung viel Spaß und bestanden diese erfolgreich.

Wir danken dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und allen Unterstützern dieses Projektes, für diese einzigartige Möglichkeit sich über duale Ausbildung auszutauschen.

Zurück

Ansprechpartner

Thorsten Gutmann

Leiter der Abteilung Kommunikation