GTAI: Lohn- und Lohnnebenkosten in Russland

Unsere Partner von Germany Trade and Invest (GTAI) haben einen aktuellen Bericht über die Entwicklung des russischen Arbeitsmarkts veröffentlicht. So wird der Mindestlohn angehoben und der Wettbewerb um Fachkräfte wächst. Auch das AHK-Projekt zur Förderung Dualer Berufsbildung, VETnet, wird im Artikel erwähnt.

  • © iStock.com/BraunS

Die Lage auf dem russischen Arbeitsmarkt hat sich weiter entspannt. Die Reallöhne steigen und die verfügbaren Einkommen werden 2018 erstmals seit der Krise wieder zulegen. Dazu trägt die Angleichung des Mindestlohns an das Existenzminimum bei. Die Arbeitslosenquote liegt bei niedrigen 5 Prozent. Qualifizierte Mitarbeiter sind schwer zu finden. Da eine flächendeckende duale Berufsausbildung fehlt, bilden die Unternehmen ihre Fachkräfte meist selbst aus. 

Weiterlesen bei unseren Partnern von GTAI

Zurück