McDonald‘s versorgt Rettungssanitäter und Freiwillige

Die AHK Russland veröffentlicht in Zeiten der Corona-Krise Best-Practice-Beispiele und Ratschläge unserer Mitglieder zur Organisation einer effektiven Arbeit von zu Hause und zur Bewältigung der Corona-Krise

Hier beschreibt das AHK-Mitgliedsunternehmen McDonald‘s, wie es Rettungssanitäter und Freiwillige in Zeiten der Corona-Krise unterstützt:

„Viele Regionen Russlands haben den Zustand erhöhter Bereitschaft ausgerufen: Ärzte, Pfleger und Sanitäter schultern ein nie dagewesenes Arbeitspensum. Um Menschen zu unterstützen, die sich gegenwärtig an vordersten Stellungen im Kampf gegen die Ausbreitung der Infektion befinden, hat McDonald‘s mehrere sozial wichtige Initiativen gestartet.

Wir freuen uns, Mitarbeitern des Rettungsdienstes an jedem McDrive der McDonald‘s-Kette kostenlose Mittagssnacks anzubieten, bestehend aus einem Sandwich und einem Getränk. Um das Mittagessen zu bekommen, fahren die Mitarbeiter mit ihrem Rettungswagen einfach durch den McDrive und erhalten die Bestellung am Ausgabefenster. Wir stellen, entsprechend der Rettungswagen-Besatzung, drei Snackmenüs pro Fahrzeug bereit – täglich, ab 1. April, in jeder russischen Stadt, in der unsere Restaurants tätig sind.

Nach Absprache mit regionalen Behörden fördert unser Unternehmen auch andere soziale Initiativen. Im Gebiet Moskau beispielsweise haben freiwillige Helfer, die am Programm zur Unterstützung von derzeit besonders betroffenen und bedürftigen Menschen teilnehmen, bis einschließlich zum 20. April 2020 die Möglichkeit, über einen Promo-Code aus der McDonald‘s-App einen kostenlosen Snack – Cheeseburger und Kaffee – zu erhalten.

Seit 30 Jahren beteiligt sich McDonalds in Russland aktiv am gesellschaftlichen Leben, fördert sozial ausgerichtete Programme im Bereich Gesundheit und Bildung, Kultur und Sport, tritt für die Grundsätze einer ausgewogenen Ernährung und aktiven Lebensweise ein.

McDonald‘s ist mit 740 Filialen in 59 russischen Regionen die führende Gastronomiekette in Russland, deren Betriebe über 60.000 Menschen beschäftigen. Das Unternehmen McDonald‘s ist tief in die russische Wirtschaft integriert. Heute erhält McDonald‘s in Russland 99 Prozent seiner Produkte von über 160 russischen Lieferanten und sichert somit 100.000 Arbeitsplätze im Land. Die Gesamtinvestitionen von McDonald‘s in Russland betragen über 2,5 Milliarden Dollar, wobei die Investitionen im Jahresdurchschnitt um 14 Prozent zunehmen. McDonald‘s ist der größte Steuerzahler aus der Gastronomiewirtschaft: Das Unternehmen stellt rund 25 Prozent aller steuerlichen Einnahmen in der Außer-Haus-Verpflegung.“

Zurück

Ansprechpartner

Thorsten Gutmann

Leiter der Abteilung Kommunikation