Moskau verschärft Anti-Corona-Regeln

  • © pixabay / tixonov_valentin

Der Oberbürgermeister der Stadt Moskau Sergej Sobjanin hat heute Abend schärfere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus angekündigt.

Vom 13. April bis 19. April werden zusätzliche Verbote und Einschränkungen eingeführt:

1. Die Arbeit nahezu aller Unternehmen und Organisationen wird vollständig eingestellt. Es gelten jedoch zahlreiche Ausnahmen: Regierungsstellen, medizinische Organisationen, Lebensmittelgeschäfte, Nahrungsmittel- und Pharmahersteller, Hersteller von Schutzausrüstung, relevante Firmen aus den Bereichen Verteidigung, Atomenergie und Raumfahrt sowie produzierende Firmen, die ihren Betrieb nicht einstellen können.

2. Bau- und Reparaturarbeiten werden größtenteils eingestellt. Ausnahmen sind medizinische Einrichtungen sowie Instandhaltungsarbeiten für U-Bahn, Eisenbahn und andere Verkehrsmittel.

3. Jegliche Carsharing-Dienste werden eingestellt.

4. Schönheitssalons müssen geschlossen bleiben.

Darüber hinaus will die Stadt Moskau ab nächster Woche schrittweise elektronische Ausweise einführen, die notwendig sein werden, um z. B. zur Arbeit zu gehen.

Ziel der Maßnahmen ist es, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Die Maßnahmen können Sie im russischsprachigen Erlass der Stadt Moskau oder in unserer Übersetzung ins Deutsche nachlesen.

Zurück

Ansprechpartner

Thorsten Gutmann

Leiter der Abteilung Kommunikation