Rödl & Partner: Empfehlungen zur Organisation der Arbeit für die Zeit nach dem 1. Juni 2020

Die AHK Russland veröffentlicht Ratschläge und Empfehlungen unserer Mitglieder zur Bewältigung der Corona-Krise.

Das AHK-Mitglied Rödl & Partner hat weitere Empfehlungen zur Organisation der Arbeit für die Zeit nach dem 1. Juni 2020 ausgearbeitet. Die Materialien beruhen auf der Analyse der aktuellen Verfügungen der lokalen Behörden in Moskau, im Gebiet Moskau und in St. Petersburg. Analysiert wurden die Verordnung Nr. 68-UM  des Moskauer Bürgermeisters vom 8. Juni 2020 über die Etappen zur Aufhebung der Einschränkungen in Moskau und die Verfügung Nr. 1511-r der russischen Regierung vom 6. Juni 2020 zur Ein- und Ausreise nach/aus Russland. Außerdem erfolgt eine rechtliche Einschätzung der bevorstehenden arbeitsfreien Tage am 24. Juni und 1. Juli 2020 sowie des Verfahrens zu deren Vergütung. Die Empfehlungen für Arbeitgeber, wie die Arbeit im Büro wieder aufgenommen werden kann, ohne dabei gegen die neuesten gesetzlichen Anforderungen zu verstoßen, wurden ebenfalls aktualisiert. Ausführliche Informationen auf Deutsch  und  Russisch.

Zurück

Ansprechpartner

Thorsten Gutmann

Leiter der Abteilung Kommunikation