Russische Startups fahren nach Deutschland

Internationale Roadshow Start.up! Germany

Am 30. September 2019 hat die Deutsch-Russische AHK bereits zum dritten Mal eine Pitch Session durchgeführt, um die russischen Teilnehmer der internationalen Roadshow Start.up! Germany auszuwählen. 13 russische Startups hatten jeweils fünf Minuten Zeit, um ihr Produkt zu präsentieren. Anschließend mussten sie sich den strengen Fragen einer Expertenjury stellen. Am Ende gingen sechs Unternehmen als Sieger hervor, die vom 27. Oktober bis zum 1. November 2019 als Mitglieder der russischen Delegation nach Düsseldorf, Köln und ins Ruhrgebiet reisen werden.

Die Pitch Session fand im Moskauer Hauptquartier der AHK im Business Center „Filigrad“ statt. Wie im Vorjahr haben sich auch diesmal Startups aus drei Industrietracks am Pitch beteiligt: 1. Mobility & Logistics, 2. InsurTech und 3. Smart City.

Die sechs Gewinner stammen aus den ersten beiden Tracks, wobei insbesondere der Bereich Mobility & Logistics mit fünf Unternehmen sehr stark vertreten ist. Die Auswahl war aber nicht einfach, denn alle Teilnehmer der Pitch Session haben beeindruckende Projekte vorgestellt. Letztendlich musste sich die Jury für diejenigen Startups entscheiden, deren Produkte echte Marktchancen in Deutschland haben.

Die folgenden Startups freuen sich nun darauf, während der Roadshow bei zahlreichen B2B-Veranstaltungen Vertreter deutscher Firmen und Innovations-Hubs kennenlernen:

1. AnyWay (Kostenoptimierung für den Automobilverleih dank innovativem Smartphone-Telematiksystem)

2. Samocat Sharing (städtisches Tretroller-Verleihsystem)

3. Tsuru Robotics (intelligentes Lagerverwaltungssystem)

4. UVL Robotics (autonome Drohnen für Lagerhaltung und Logistik)

5. Varwin (Virtual Reality-System zur Schulung der Anwender von komplexen Logistiksystemen)

6. ViewApp (App für eine Remote-Schadensfallmeldung und zur Vermeidung von Versicherungsbetrug)

Start.up! Germany ist ein internationales Netzwerkprojekt, das vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), mehreren IHKs aus Nordrhein-Westfalen und den deutschen Auslandshandelskammern aus über 20 Ländern gemeinsam durchgeführt wird. Die Deutsch-Russische AHK ist Gründungsmitglied des Projektes. NRW.Invest und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) unterstützen es als Partner.

Zurück