Vertretung der Südbrandenburger Region in Russland

Die Vertretung entwickelt und stärkt die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Südbrandenburg und Russland und unterstützt Unternehmen auf beiden Seiten bei der Etablierung von Geschäftskontakten und beim Markteintritt in Russland und in Deutschland.

Anfang Februar 2020 startete die AHK Russland ein gemeinsames Projekt mit der IHK Cottbus. Ziel der Kooperation ist es, die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Südbrandenburg und Russland zu vertiefen und die Handelsbeziehungen sowie Investitionstätigkeiten beider Seiten zu fördern. Es ist das erste Projekt dieser Art mit einer Organisation aus dem IHK-Netz.

Laut der Blitz-Umfrage der IHK Cottbus sind mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen aus Südbrandenburg in Russland tätig. Fast die Hälfte davon betrachtet Russland als einen interessanten Geschäftspartner. Den meisten fehlt aber individuelle Beratung und Expertenbegleitung ihres Auslandsgeschäfts.

Dank der Kooperation zwischen der AHK Russland und der IHK Cottbus haben Südbrandenburger Unternehmen, die sich für das Russlandgeschäft interessieren, die Möglichkeit, uns sowohl für allgemeine Marktinformationen, Erstberatung zum Markteinstieg und Kontakte anzusprechen, als auch für Branchenchecks, tiefere Marktanalysen und produktbezogene Geschäftspartnersuche. Ebenfalls bietet die Kooperation den Südbrandenburger Unternehmen Unterstützung bei ihren Ansiedlungsvorhaben in Russland. Zudem beraten wir Unternehmen aus Russland bei ihren Projekten und Vertragsbeziehungen in Deutschland sowie russische Investoren und Startups, die sich in Südbrandenburg niederlassen möchten.

Im Rahmen dieser Kooperation sind mehrere Außenwirtschaftsaktivitäten und Veranstaltungen wie z. B. Workshops, Unternehmerreisen, Delegationsempfänge sowohl für Südbrandenburger Unternehmen als auch für russische Unternehmen mit Interesse an der Region in beiden Ländern geplant.

Kontakt aufnehmen

Südbrandenburg



Teil der Metropolregion Berlin-Brandenburg, liegt an der Grenze zum Nachbarland Polen

  • Fläche: ca. 7200 km2
  • Einwohner: ca. 632 000
  • IHK-zugehörige Unternehmen: ca. 34 000
  • Hauptwirtschaftszweige: Energiewirtschaft/Energietechnik, Chemie- und Kunststoffindustrie, Metallwirtschaft, Ernährungswirtschaft, Tourismus, Verkehr/Logistik

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Allgemeine Marktinformationen und Erstberatung von Südbrandenburger Unternehmen beim Markteintritt in Russland
  • Partnersuche und -identifizierung für Südbrandenburger Unternehmen in Russland und umgekehrt
  • Ansiedlungsberatung und Begleitung südbrandenburgischer und russischer Unternehmen
  • Seminare, Workshops und Veranstaltungen
  • Delegationsreisen Südbrandenburger Unternehmen nach Russland
  • Delegationsreisen russischer Unternehmen nach Südbrandenburg
  • unternehmensindividuelle Begleitung beim Markteintritt in beiden Ländern
  • Investitions- und Kooperationspartnersuche in Russland und in Südbrandenburg
  • Identifizierung russischer Unternehmen für den Marktzugang in Südbrandenburg

Das Büro in Moskau ist auch Teil des Projekts „Russian Desk“, das die IHK Cottbus koordiniert und in dem die Stadt Guben, die Wirtschaftsförderungs- und Projektsteuerungsgesellschaft ASG Spremberg GmbH und das Centrum für Innovation und Technologie (CIT) GmbH in Forst Projektpartner sind.

Kontakt in Deutschland:

Nataliia Ruda
Referentin International
IHK Cottbus
Tel.: +49 355 365 1312
Fax: +49 355 36526 1312
E-Mail: nataliia.ruda(at)cottbus.ihk.de