Energie, Energieeffizienz und Umwelt

Ziel der Arbeitsgruppe ist der Austausch über Wissen, Technologien und Investitionen als Grundlage für eine langfristige Partnerschaft von Unternehmen in Russland und Deutschland. Ziel der Arbeitsgruppe ist es auch, Fachkräfte (Ingenieure, Ökonomen, Juristen) auf dem Gebiet der Energieeffizienz und Ökologie zu versammeln.

Aktivitäten der Arbeitsgruppe der Deutsch-Russischen AHK

Die AG Energie, Energieeffizienz und Ökologie wurde im Februar 2013 gegründet und dient dem Austausch über die Geschäftspraxis in diesem Themenfeld. Sie tagt regelmäßig – etwa ein bis zwei Mal im Monat.

Die AG vereint Akteure, die sich um die Verbesserung der Energieeffizienz von Unternehmen in Russland bemühen und ist eine wichtige Plattform für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland im Bereich der Energie- und Ressourceneinsparung und bei „grüne“ Themen.

Die KFW-Repräsentanz in Moskau leitet die Arbeitsgruppe seit Februar 2015.

Aktivitäten:

  • Aktive Zusammenarbeit mit föderalen und regionalen Exekutivbehörden in den Arbeitsbereichen der Arbeitsgruppe (z. B. Ministerium für Energie, Ministerium für natürliche Ressourcen, Ministerium für Industrie und Handel, regionale Behörden).
  • Aufbau von Beziehungen mit russischen und internationalen Institutionen zur Unterstützung von Unternehmen (z. B. Agentur für Strategische Initiativen, Skolkovo-Stiftung, MIR-Stiftung, Vnesheconombank-Gruppe, Internationale Investitionsbank, Eurasische Entwicklungsbank, KMU-Entwicklungsgesellschaft)
  • Aufbau von Verbindungen zu Industrieverbänden, Verbänden und Organisationen (z.B. Russische Vereinigung von Energiedienstleistungsunternehmen, Absolventen des präsidialen Trainingprogramms, etc.)
  • Teilnahme an Branchen-Veranstaltungen durch Vertreter der Arbeitsgruppe (Konferenzen, runde Tische, Seminare usw.)

Schlüsselthemen im Fokus der AG:

  • Energiewirtschaft
  • Energieeffizienz
  • Erneuerbare Energie
  • Bestverfügbare Technologien (BVT)
  • Abfallwirtschaft
  • Klimaschutz

Vorsitzende:

Ekaterina Galitsyna
Director
Head of the Representative Office KfW in Russia

Sitzungen 2018

12.-13. Dezember, Tscherepowets

Internationales Industrieforum Tscherepowets 2018 mit Teilnahme der AHK

Die Deutsch-Russische Außenhandelskammer lädt sie herzlich ein, am Internationalen Industrieforum Tscherepowets 2018 teilzunehmen, das am 12.-13. Dezember 2018 in Tschrepowets unter der Schirmherrschaft der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation stattfindet.

Das Internationale Industrieforum ist eine Austauschplattform zu Fragen über die nachhaltige Entwicklung der Industrieproduktion.

Schlüsselthemen in 2018 sind

  • Ökologisierung de Geschäftsmodells, Einführung energieeffizienter Technologien im Produktionsprozess, Entwicklung von „clean-tech“- Technologien,
  • neue Personalkompetenzen in Zeiten der Digitalisierung.

Informationen zum Programm, zu den Referenten und den Teilnahmebedingungen erhalten Sie im Programm (auf Russisch) und hier http://www.agr-city.ru/promforum/en/

11. Dezember, Moskau

Tagesordnung:

1. “Der internationale Photovoltaik-Markt und aktuelle Industrietrends in Deutschland“ 
David Wedepohl, Managing Director of International Affairs, German Solar Association

2. “Photovoltaik zur Realisierung der Strategie 2035”
Christoph Urbshat, Geschäftsführer, eclareon und George Kekelidze, Vorstandsvorsitzender, EUROSOLAR Russia

3. Gemeinsame Organisation der Ausstellung "Renewable Energy and Electric Vehicle"
Präsentation von Wladimir Kormnov, Projektleiter, Expocentre Moscow

05. Dezember, Falkenhagen

Tagesordnung:

Besichtigung der Uniper-Pilotanlage "WindGas Falkenhagen", Falkenhagen (bei Berlin) mit

René Schoof, Fachabteilungsleiter; Operational Performance Surface Storage Facilities, Betriebsleiter „WindGas Falkenhagen“ und „WindGas Hamburg“, gwf-Gas + Energie

VERANSTALTUNGSORT:
Falkenhagen (bei Berlin), Deutschland
Uniper-Pilotanlage
"WindGas Falkenhagen"
16928 Falkenhagen
Deutschland

27. November, Moskau

Impulsvortrag: Pavel Sorokin, stellvertretender Minister für Energie, Department für Öl- und Gasproduktion und -transport, Ministerium für Energie der RF, Moskau

Tagesordnung:

1. Methoden zur Effizienzsteigerung der Erschließung und Ausbeutung von Erdöllagerstätten.

2. Beteiligung an russischen Erdölförderprojekten und Lokalisierung in Russland 

3. Moderne Methoden der Erdölgewinnung: Herausforderungen und Perspektiven.  

4. Bohrungen mit Rotarybohrgeräten.

5. Digitalisierung der Erdölgewinnung und -weiterverarbeitung.

6. Möglichkeiten der Teilnahme deutscher Unternehmen an der Erschließung, Ausbeutung und Weiterverarbeitung von Erdöl.

7. Diskussion

VERANSTALTUNGSORT:
SAP C.I.S., LLC
Kosmodamianskaya nab., 52/7
115035 Moskau
Russland

06. November, Potsdam

11. Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz in Potsdam

Die Konferenz, zu der zahlreiche hochrangige Gäste aus Russland und Deutschland erwartet werden, bietet eine wichtige Plattform um Fachthemen der Energie- und Rohstoffwirtschaft zu diskutieren und bilaterale Kooperationsprojekte anzustoßen.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Konferenz stehen die Gestaltung rohstoffbedingter Strukturentwicklungsprozesse, die klimafreundliche Transformation der Energiesysteme, sowie die Themen Digitalisierung der Rohstoffwirtschaft, Zusammenarbeit bei Bergbautechnologien und bei Hightech-Rohstoffen für Zukunftstechnologien.

Veranstalter / Fragen zum Inhalt der Veranstaltung:
Deutsch-Russisches Rohstoff-Forum e. V.
Geschäftsstelle Braunstraße 7 | 04347 Leipzig
Telefon +49 341 443-2032
konferenz(at)rohstoff-forum.org  | www.rohstoff-forum.org 

Veranstaltungsmanagement / Fragen zur Anmeldung und Organisation:
jottkaa Projekt.Konzept GmbH
Wormser Str. 25 | 50677 Köln
Telefon +49 221 570 85 54 0 | Fax +49 221 570 85 54 9
info(at)kongress-welt.de  | www.kongress-welt.de

April

Themen der Sitzung:

Total Water Management in Industrieunternehmen - Liudmila Guskowa, Business Development, OOO Arcade Engineering

Schaffung einer sicheren sanitären Infrastruktur und Änderungen auf dem Markt der Cleaning-Unternehmen in Russland - Jurij Ryabichev, Leiter der Komission für Cleaning und Entsorgung von Industrieabfällen, Vize-Präsident OPORA Rossij, Präsident der Assoziation von Abfallunternehmen, Doktor für Wirtschaftswissenschaften

März

Thema der Sitzung: Abfallmanagement in der Öl- und Gasindustrie.

  • Impulsvortrag: Anna Jagudina, Direktorin der Abteilung Kohlenwasserstoff-Rohstoffe, SAO Creon Energy
  • "Regulierung des Abfallmanagements in der Petrochemie anhand der BVT Referenzdokumente", Natalia Popadko, Expertin des GIZ Projekts „Klimafreundliches Wirtschaften: Einführung von BVT in Russland
  • "Lösungen für das Abfallmanagement und die Abwasserreinigung", Olga Maxutova, Business development manager Russia / CIS, BU Functional Minerals, Clariant (RUS) LLC

 

 

Februar

Tagesordnung:

1. Vorstellung der aktuellen Projekte der Bundesregierung und der Deutschen Botschaft in Russland im Bereich Umwelt, Energie und Energieeffizienz sowie geplante Vorhaben für 2018, Ellen von Zitzewitz, Deutschen Botschaft in Russland

2. „Power Supply Systems”, Minenergo und Eurosolar