Start-up-Initiative

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) arbeitet mit den wichtigsten innovativen Organisationen in Russland zusammen und bietet Zugang zu ungefähr 5.000 Start-ups aus dem ganzen Land.

© Pixabay
Smart Buildings, für die Siemens Gebäudeautomatisierungs- und Sicherheitstechnik anbietet, sind eine zusätzliche Möglichkeit des dezentralen Energiemanagements. Der Datenaustausch via intelligente Zähler ermöglicht es Energieversorgern, Einrichtungen der angeschlossenen Gebäude als dezentrale Energiepuffer nutzen zu können, zum Beispiel mit Hilfe thermischer Speicher oder thermoaktiven Baumaterialien. Damit übernehmen Smart Buildings die Funktion von Energiespeichern für Strom aus regenerativen Energiequellen, womit sich Lastspitzen reduzieren und Primärenergie sparen lassen. Siemens supplies building automation and security technology for smart buildings, offering an additional opportunity for decentralized energy management. The use of smart meters to exchange data allows energy providers to use the equipment, such as cooling units, located in the buildings that are connected to their systems as decentralized energy buffers. This means smart buildings can serve as energy storage units for electrical power generated from renewable energy sources, reducing peak loads and conserving primary energy.

Im Rahmen einer Start-up-Initiative bietet die AHK Unternehmen Start-up-Scouting und individuelle Accelerator-Programme an. Während sogenannter "Demo-Tage" haben Unternehmen, Branchenverbände und Bundesländer die Möglichkeit, sich mit innovativen Lösungen aus Russland vertraut zu machen. Das Spektrum der AHK-Dienstleistungen reicht von Innovationsmanagement bis hin zur Umsetzung von Pilotprojekten. Falls Sie an Start-up-Projekten teilnehmen möchten, kontaktieren Sie bitte Alexander Ustinow, AHK-Bereichsleiter Digitalisierung und Zukunftstechnologien (E-Mail: ustinov(at)russland-ahk.ru; Telefon: +7 919 969 4116).